1.2 Erkärung eines Webkatalog

So funktionieren Suchmaschinen ... - Webkataloge und Verzeichnisse


Webkataloge / Verzeichnisdienste (z. B. Yahoo) sind Suchdienste bei denen alle angemeldeten Dokumente und Webseiten von einem echten Menschen angesehen und bewertet. Erst nach Überprüfung der Webseite durch das menschliche Auge wird die Domain mit in den Index des Webkatalogs aufgenommen oder abgelehnt. Bei einigen Verzeichnisdiensten erfolgt die Aufnahme einer URL auch automatisch, also ohne eine extra Anmeldung. Die Webseiten werden allerdings trotzdem alle von Menschen geprüft bevor Sie in den Datenbestand eines Webkatalogs aufgenommen werden.

Es ist bekannt das Suchmaschinen (also Robots) und Verzeichnissdienste oft eng zusammenarbeiten und Suchergebnisse so zu sagen "untereinander austauschen". Das heisst wenn Ihre Webseite mal beim ODP im Datenbestand aufgenommen ist, kann dies durchaus auch zur Indexierung bei anderen Suchmaschinen/ Webkatalogen führen. Ein bekannter Partner des ODP ist zum Beispiel Google.



Das Hauptargument der Betreiber von Webkatalogen/Verzeichnissen ist, das durch die individuelle Bewertung der Homepages das Suchergebniss im Vergleich zu Suchmaschinen erheblich genauer und qualitativ hochwertig ist. Da jedoch alle in einem Webkatalog aufgenommen Homepages einzeln überprüft werden müssen, bieten die meisten Webkataloge einen weitaus kleineren Datenbestand als Robot Suchmaschinen (wie z.B.: Google, Fireball usw.).

Ein Vorteil von Verzeichnisdiensten ist, das alle eingetragenen Homepages entweder nach dem Alphabet oder nach Themen geordnet werden können. So kann sich ein Besucher auch einfach durch den Webkatalog klicken, und für sich entscheiden, welches Angebot am besten ist. So muss sich der Besucher nicht auf die Bewertungsmethoden der Robotsuchmaschinen verlassen. Ein zweiter grosser Vorteil von Verzeichnissdiensten ist, das alle Webseiten im Verzeichnis auf jedenfall von einem Mitarbeiter des Webkataloges angeschaut und bewertet werden. So kann man davon ausgehen, das die üblichen Methoden um maschinelle Bewertungssysteme von Suchmaschinen zu täuschen, hier fehlschlagen und man dadurch weitaus weniger Spam im Ergebniss der Webkataloge finden sollte. Ob man lieber einen Webkatalog/Verzeichnis oder eine Webrobot-Suchmaschine benutzt liegt im Endeffekt bei dem User selbst. Sie sollten darauf achten das Ihre Webseiten auf jedenfall bei beiden Arten von Suchdiensten im Internet gelistet sind. Denn eine Seite im Index eines Webkatalogs zu haben bedeutet gleichzeitig auch das diese Seite bei vielen Suchmaschinen besser bewertet wird. Die Aufnahme einer Site in Webkataloge (und dadurch die Begutachtung durch einen Menschen) entspricht praktisch einer Empfehlung für diese Website und steigert somit das "ansehen" Ihrer Website bei Crawler-Suchmaschinen. Bei den grossen Crawler Suchmaschinen einen Platz auf der ersten Seite zu bekommen setzt voraus das Ihre Website auch in Webkatalogen gelistet ist. Um zu erfahren wie Sie Ihre Website für Webkataloge vorbereiten können lesen Sie bitte das Thema Website - Promotion: Optimierung für Webkataloge.





Weiterführende Links:

Nächstes Thema: Meta Suchmaschinen
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Stichwortverzeichnis




Zur Startseite: Ranking in Suchmaschinen und Webkatalogen durch Promotion